Rückwirkende Rechtsschutzversicherung

Home/Verkehrsrecht/Rückwirkende Rechtsschutzversicherung
Rückwirkende Rechtsschutzversicherung 2016-11-15T13:15:46+00:00

Kanzlei Schmidt Bochum -> Verkehrsrecht -> Rückwirkende Rechtsschutzversicherung

Bisher war es so, dass nach einem erfolgten Verkehrsunfall oder nach einer begangenen Verkehrsordnungswidrigkeit, zum Beispiel einer Geschwindigkeitsüberschreitung, einem Rotlichtverstoß oder ähnlichen Ordnungswidrigkeiten die Rechtsanwaltsgebühren für eine Vertretung der Mandanten nur dann von einer Rechtsschutzversicherung übernommen wurden, sofern im Zeitpunkt des Verkehrsunfalles, bzw. in dem Zeitpunkt der Begehung der Verkehrsordnungswidrigkeit eine Rechtsschutzversicherung für den Mandanten bestanden hat.

Neuerdings ist es jedoch möglich, unter bestimmten Umständen nach einem erlittenen Verkehrsunfall oder nach einer begangenen Ordnungswidrigkeit noch rückwirkend eine Rechtsschutzversicherung für diesen Fall abzuschließen sofern Sie hierzu nähere Informationen erhalten möchten, können Sie uns gerne unverbindlich und kostenlos anrufen zur Besprechung Ihrer Fragen 0234 9648440 (+ zusätzlich die 0800-Nummer einsetzen).

User-agent: * Disallow: /wp-admin/ Allow: /wp-admin/admin-ajax.php